Girls Cup





,Kick’ mit Badespaß

Grebendorf/Schwebda. Drei tolle Turniertage erlebten und verlebten insgesamt 54 Mädchenfußballmannschaften aus ganz Deutschland und der Schweiz am Ostufer des Werratalsees. Bereits zum vierten Mal hatte der TSV 07 Grebendorf zum Girls-Cup geladen und konnte an den drei Tagen nach Fronleichnam mit Spielerinnen, Trainern, Betreuern, Eltern und den vielen Zuschauern weit über 1000 Gäste in Schwebda begrüßen. Und auch Petrus scheint ein Herz für den Mädchenfußball zu haben, denn sommerliche Temperaturen sorgten für optimale Rahmenbedingungen. Was lag da näher nach einem schweißtreibenden Match, als der Sprung in den Werratalsee – das kühle Nass sorgte für Erfrischung in seiner ursprünglichsten Form. 

Was wiederum den Appetit anregte, aber für Speisen jeglicher Art war bestens gesorgt. Am Infostand der AOK, dem finanziellen Hauptunterstützer des Turniers konnte man sich auf einem Mühlenfahrrad ein gesundes Kornmüsli erstrampeln. Ballsponsor Derbystar bot Trainings- und Spielbälle ebenso wie spezielle „Streetsoccer-Bälle“ zu Sonderpreisen an. Eine Tombola mit tollen Gewinnen fehlte ebenfalls nicht, bei der am Schlusstag des Turniers die Spannung erheblich anstieg, als vor den Endspielen die 20 Hauptpreisgewinner von Glückskind Marius gezogen wurden. Die Veranstalter sorgten somit für ein abwechslungsreiches Programm für die weitgereisten Vereine, die teilweise bereits am Fronleichnamstag ihre Zelte am wunderschönen Werratalsee aufgeschlagen hatten.

Ein Höhepunkt war dabei natürlich die Players-Party, bei der es die Mädels am Freitagabend zu den rockigen Klängen der Band Skâl ordentlich krachen ließen. Aber am nächsten Morgen standen wieder alle pünktlich auf dem Platz um dem runden Leder nachzujagen. Und das präsentierten sie vorzüglich, was aber auch nicht verwundert bei so klangvollen Namen wie Eintracht Frankfurt oder KSV Hessen Kassel.

 


     
     
     
     
       
             
             
             
             
             
             


 
TSV 07 Grebendorf