...

 
TSV 07 Grebendorf
https://www.facebook.com/TSV07Grebendorf/  
  Startseite
  Frauen-und Mädchenfussball
  Handball
  Damen-Gymnastik
  Rhythmische Sportgymnastik
  Kinderturnen
  Männer-Gymnastik
  Männer-Freizeitsport
  Kinderfest
  Gästebuch
  Galerie
  Ansprechpartner
  Aktuelles
  Impressum
  Sponsoren
  Links
  Vereins Dokumente
Aktuelles
08.01.2017
TSV Frauen überraschen beim Budenzauber des SV Reichensachsen

Bei dem sehr gut besetzten Hallenturnier des SV Reichensachsen belegte die Frauenmannschaft des TSV 07 Grebendorf den 4. Platz. Ihr bestes Vorrundenspiel bestritten die TSV Frauen gegen den Regionalligisten Jahn Calden. Am Ende verlor man das Spiel zwar 0:2, aber ein Klassenunterschied von vier Spielklassen war nicht sichtbar.

Gegen die Gruppenligisten TSV Mardorf und SG Landau/Wolfhagen fuhr die Mannschaft zwei deutliche Siege ein. Nur dem Ligarivalen FC Großalmerode war man im ersten Vorrundenspiel knapp mit 0:1 unterlegen.

Das Halbfinalspiel gegen den Hessenligisten TSV Zierenberg endete nach regulärer Spielzeit 0:0. Das Spiel um Platz drei gegen den Gruppenligisten TSG Kammerbach 1:1. Erst beim jeweiligen Neun-Meterschießen musste der TSV sich geschlagen geben.




stehend v.l.: Julia Eyrich, Christiane Ludwig, Marie Friederich, Franziska Schneider, Sophia Kluber, Lisa Schneider, knieend v.l.: Laura Wehr, Hannah Kalus, Katrin Hoßbach, es fehlen Lisa Röder, Lilli Bodenbach



Frauenfußball-Gruppenliga: Glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg in Sandershausen


Erfolgreicher Auftritt der Gruppenliga- Fußballerinnen aus Grebendorf:
Dank eines etwas glücklichen, aber nicht unverdienten Sieges in Sandershausen hält der TSV den Anschluss zur Tabellenspitze.

Sandershausen- Grebendorf 0:1
Trotz widriger Platzverhältnisse kontrollierten die Meinharderinnen die Begegnung. Bereits nach 16 Minuten hatten die Gäste die erste große Gelegenheit zur Führung, als Julia Eyrich mit ihrem Schuss am Pfosten scheiterte. Kurze Zeit späterfiel schließlich durch Maren Kniese das 1:0 für den TSV. Starke Windboen und ständige Verletzungspausen nahmen der Partie im zweiten Abschnitt den spielerischen Rythmus.
Zwar erhöhte der Gastgeber nun das Tempound beschäftigte zunehmend die TSV-Defensive, doch nennenswerte Möglichkeiten ergaben sich für die Heimmannschaft nicht. Rita Gallinger verzeichnete in der 71. Minute einen weiteren Aluminium- Treffer für den heimischen Gruppenliga- Aufsteiger.


  TSV Grebendorf lässt Ligaprimus klar abblitzen


Nach der Auftaktniederlage zum Beginn des Restprogramms ließ der Frauenfussball-Gruppenligist Grebendorf den Tabellenführer Calden II klar abblitzen.
Grebendorf -Calden II 3:1
DieFreude über drei unerwartete Punkte war großim Seepark-Stadion von Schwebda.
Für den unermüdlichen Einsatz, die gute Mora und die Gesschlossenheit wurde der TSV, der vier Stammspielerinnen ersetzen musste, belohnt.
Gestützt auf die von Maria Mosebach gut organisiete Abwehr, konnte Julia Eyrich auskurzer Distanz den Führungstreffer erzielen, den Tessa Poledniczek nach einer präzisen Ecke von Julia Eyrichin der 38. Minute ausbaute.
Auch in Halbzeit zwei kontrollierte der TSV das Geschehen, machte es aber unnötig spannend.Weil nach einer Flanke im Strafraum nur lasch agiert wurde, verkürzte Winzenburg (58.).Es dauerte bis zur 87. Minute, ehe Tessa Poledniczek ihr Team, wiederum nach einer Ecke von Julia Eyrich, mit ihrem zweiten Treffer erlöste.Verdient ist der Sieg allemal, da Jacqueline Keller (25.) und zweimal Luisa Hühnert (75. und 78.) Großchancen ausgelassen haben.


Frauenfußball-Gruppenliga: TuS gewinnt Topspiel in Grebendorf

Im Spitzenspiel der Frauenfußball-Gruppenliga musste der TSV Grebendorf am gestrigen Samstag vor heimischer Kulisse eine 1:2 (1:1)-Niederlage gegen den TuS Viktoria Großenenglis hinnehmen und fällt damit auf den vierten Tabellenplatz zurück. Die Gäste hingegen rücken auf den zweiten Rang vor. Es war das erwartet hochklassige Spiel, denn beide Mannschaften spielten von Beginn an auf Sieg, schnell und auch körperbetont. Den besseren Start hatte Großenenglis, denn in der 20. Minute kam ein langer Pass von Sabine Mangel gut bei Sabine Baumann an und diese verwertete zum 1:0 für die Gäste. Mit einem 1:1 ging es in die Halbzeit, denn Grebendorf war kurz vor der Halbzeit erfolgreich. Nach dem Wechsel machte Großenenglis weiter Druck und immer wieder kamen die Bälle über die Mittelfeldachse Sonja Heideroth, Ramona Unzicker und Nadine Raue gefährlich nach vorn, wo Sabine Mangel, Sabine Baumann und Johanna Pospich ihre Kreise zogen. Johanna Pospich zirkelte dann in der 58. Minute den Ball ins linke untere Eck des TSV, zum Führungstreffer für Großenenglis.

Frauenfußball-Gruppenliga: Grebendorf gewinnt Gipfel bei Viktoria
Großenenglis (red) - Im Spitzenspiel der Frauenfußball-Gruppenliga musste sich TuS Viktoria Großenenglis letztlich unverdient dem Tabellenführer TSV Grebendorf mit 1:3 (0:2) geschlagen geben, kann aber dennoch Position vier verteidigen. Großenenglis Kirmeswetter in Großenenglis und fast 100 Zuschauer, die ein packendes Spitzenspiel sahen, das zum Ende keinen Sieger verdient gehabt hätte. Die junge kampfstarke Gastmannschaft begann glücklich, und nach einem Abwehrfehler der Viktoria stand es bereits in der 8. Minute 1:0 für Grebendorf durch Julia Rosing. In der Folge erspielte sich Großenenglis gute Chancen, doch scheiterte immer wieder am Schusspech und der guten TSV-Torfrau Isabell Bohnwagner. Die erste Ecke für Grebendorf in der 32. Minute nutzte Tessa Polesniczek per Kopfball zum 2:0. In der zweiten Halbzeit war die Heimelf klar überlegen und in der 48. Minute gelang Sabine Baumann der Anschlusstreffer, nach schöner Hereingabe von Ramona Unzicker. Großenenglis überzeugte spielerisch, kam zu guten Möglichkeiten, doch im Abschluss fehlte an diesem Spieltag, gegen den Tabellenführer, das Quäntchen Glück, zum hochverdienten Unentschieden. Das wiederum hatten die Gäste kurz vor Schuss. Nach einem groben Zuspielfehler im Strafraum bekam TSV-Angreiferin Sophia Kluber den Ball vor die Füße und diese nahm das Geschenk dankend zum 3:1 an.
Tore: 0:1 Julia Rosing (8.), 0:2 Tessa Polesniczek (32.), 1:2 Sabine Baumann (48.), 1:3 Sophia Kluber (89.).


Hier ist ein Link zum Spiel TSV gegen SG Grafschaft


Frauenfußball-Gruppenliga: Aufsteigerduell geht klar an Grebendorf
Schwebda (red) - Im Aufsteigerduell der Frauenfußball-Gruppenliga zwischen dem TSV Grebendorf und dem TSV Mardorf hatte die Heimelf mit 6:1 (3:0) deutlich die Nase vorn.

Kalt erwischte es das Schwalm-Eder-Team gleich in der 2. Minute durch ein Eigentor von Andrea Weißing. Grebendorf nutzte die Konfusion und legte zwei Minuten später durch Jennifer Wendt zum 2:0 nach. Davon erholte sich der Gast vorerst nicht, lediglich Sandra Biele im Tor zeigte Normalform und verhinderte Schlimmeres. Jennifer Wendt erzielte dann kurz vor der Pause das 3:0 (44.).

Mardorf kam besser in die zweite Halbzeit und Jennifer Roth gelang in der 46. Minute das 1:3. Katharina Kling (67.) und Jennifer Schnaud (70.) hatten die Chance zum Anschlusstreffer und vergaben. Besser machte es dann Sophia Kluber für Grebendorf, die in der 71. Minute mit ihrem 4:1 für die Vorentscheidung sorgte. Der Gast gab nun den Widerstand auf und durch zwei schön herausgespielte Tore von Theresa Poledhmiczek (78.) und Julia Eyrich (80.) kam die Heimelf zu einem souveränen 6:1-Sieg gegen eine Mannschaft aus Mardorf, die in Grebendorf ihren Angstgegner gefunden hat.



Tore: 1:0 ET (2.), 2:0, 3:0
Jennifer Wendt (4., 44.), 3:1 Jennifer Roth (46.), 4:1 Sophia Kluber (76.), 5:1 Theresa Poledhmiczek (78.), 6:1 Julia Eyrich (80.).

19.Juni.2010

Bei strahlendem Sonnenschein haben wir am 19. Juni unser diesjähriges Kinderfest am Anger in Grebendorf durchgeführt. Mehr als 100 Kinder mit ihren Eltern und auch Großeltern waren wieder vom tollen Angebot begeistert. Neben einer Hüpfburg sorgten noch viele Stationen für Spaß und Unterhaltung. Das Orga-Team unter der Leitung von Margret Kalus hatte wieder alles hervorragend vorbereitet, so gab es neben den vielen Spielstationen noch die Möglichkeit sich schminken zu lassen und kühle Getränke, Pommes und Hamburger sowie eine Riesenpizza, gestiftet von der neuen Grebendorfer Pizzeria, Kaffee und Kuchen, sorgten für das leibliche Wohl unser kleinen und größeren Gäste.
Bericht:Edgar Gimpel

Weiter Bilder hier klicken




Mittwoch, den 02. Juni 2010


Vom 4. bis zum 6. Juni kommt es am Ostufer des Werratalsees im Schwebdaer Seeparkstadion zur vierten Auflage des Girls-Cup, der sich mittlerweile zu einem absoluten Großereignis im Mädchenfußball deutschlandweit entwickelt hat. Das zweite Mal auf dem neu geschaffenen Platz in Schwebda, eingebettet in einer herrlichen Naturlandschaft am Werratalsee, wird die große Teilnehmerzahl des Vorjahres noch mal gesteigert.

Rund 1000 Teilnehmer aufgeteilt auf 60 Mannschaften erwarten die Ausrichter in diesem Jahr. Mit dem FC Thayngen aus der Schweiz, der am Bodensee beheimatet ist, bekommt das Turnier erneut internationales Kolorit. Die tolle Resonanz basiert in erster Linie auf der erfolgreichen Veranstaltung des vergangenen Jahres, viele Vereine zieht es erneut nach Nordhessen, weil es ihnen vor Jahresfrist gut gefiel und das Ambiente seines Gleichen sucht. Und da sich so etwas in Mädchenfußballkreisen auch herumspricht, kamen immer mehr Anfragewünsche zwecks Teilnahme. Neben dem Großteil der Vereine aus ganz Hessen, wobei Titelverteidiger wie Eintracht Frankfurt und KSV Hessen Kassel natürlich nicht fehlen, zeigen Mannschaften aus Bayern, Baden Württemberg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland Pfalz und Thüringen an den Tagen nach Fronleichnam ihr Können.

Mit der AOK Hessen konnte der TSV Grebendorf einen Unterstützer gewinnen, dem das Konzept und die Einzigartigkeit des Girls-Cup gut gefällt. Klaus Herwig, Leiter des Beratungscenters der AOK in Eschwege, ist begeistert: „Mädchen- und Frauenfußball verbindet Teamgeist und Fairplay mit athletischer Leistung und gepflegter Technik, da macht zuschauen Spaß. Zudem ist Sport im Verein – insbesondere Mädchenfußball – eine ideale Gesundheitsprävention. Die AOK präsentiert sie sich mit einem Infostand zum Abschluss des Turniergeschehens am Sonntag, den 6. Juni ab 9 Uhr.

Der Sportartikelhersteller Derbystar, Experte für Fußbälle, stellt kostenlos das Spielgerät für das Turniergeschehen zur Verfügung. Unter Mithilfe von Bundesligatorschützenkönigin Inka Grings hat man einen speziellen Frauen- und Mädchenfußball entwickelt, mit dessen Erlösen ein Verein für die Heilung von Brustkrebs unterstützt wird. Alle teilnehmenden Vereine erhalten vom TSV Grebendorf als Gastgeschenk einen Derbystar-Trainingsball, exklusiv mit dem TSV-Vereinslogo bedruckt, ein besonderer Service des Herstellers. Alle Spielerinnen, Betreuer und Helfer erhalten darüber hinaus den extra entwickelten Turnierbutton zur Erinnerung des tollen Events. Überhaupt will man sich wieder als guter Gastgeber präsentieren, deshalb hat man auch bewusst moderate Preise für Speisen und Getränke gewählt. Dank gebührt der Gemeinde Meinhard und der Stadt Eschwege für die großzügigen Hilfestellungen. Ein Großteil der Besucher wird wieder auf dem Gelände zelten. Damit auch das Feiern nicht zu kurz kommt, wird am Eröffnungstag, Freitag 4. Juni, abends ab 21 Uhr die heimische Rockband Skal den Akteurinnen richtig einheizen, wobei der TSV hierfür heimische Besucher recht herzlich einlädt.

Für ein einheitliches Auftreten des benötigten großen Helferteams hat mit zur Verfügung Stellung identischer T-Shirts die Firma Sport-Ross, Bebra gesorgt, langjähriger immer zuverlässiger Partner des TSV Grebendorf, dem ebenfalls großer Dank gebührt.

Alle die sich nun angesprochen fühlen sind herzlich eingeladen an drei Tagen im Seeparkstadion Schwebda Mädchenfußball der Extraklasse zu verfolgen und dabei kulinarische Leckereien zu genießen. Der Spielbetrieb startet jeweils bereits ab 8:00 Uhr. Eröffnen werden am Freitag die U 12, den Tag abschließen die U 10, die erstmalig dabei sind. Am Samstag ist die U 14 im Einsatz. Beide Tage wird auf zwei Kleinfeldern parallel gespielt. Am Sonntag zeigt dann die älteste Jugend im Mädchenfußball, die U 16 auf Großfeld ihr Können. Auf faire, spannende Spiele sowie zahlreiche Zuschauer freuen sich die Ausrichter des TSV 07 Grebendorf.

 



Samstag, 22.05.10

Neuer Meister und Aufsteiger in

die Gruppenliga



Nachdem der Aufstieg in die Fußball-Gruppenliga für die Frauen des TSV Grebendorf bereits feststand, sicherten sich die Schützlinge von Trainer Andreas Kalus am vorletzten Spieltag nun auch die Meisterschaft der Kreisoberliga. Im Derby beim SV Reichensachsen kamen die Meinharderinnen zu einem ungefährdeten 3:0 (2:0)- Erfolg und haben nun fünf Punkte vor den Verfolgern.
Der TSV setzte die Gastgeberinnen mit seinen gekonnten Offensivaktionen sofort unter Druck und kam bereits nach 14 Minuten zum 1:0 durch Sara Vian.Kurz vor der Pause kam dann das vorentscheidende 2:0 durch Jennifer Wendt.Auch nach dem Wechsel bestimmte der TSV das Geschehen und kam nach einem Kopfball von Maria Mosebach zum 3:0 Endstand.





+++ Frauenfußball: TSV Mardorf gegen TSV Grebendorf - Bildergalerie +++
Der TSV Grebendorf (gelbe Trikots) strebt durch den 4:1-Sieg in Mardorf weiter Richtung Gruppenliga-Aufstieg. (Foto: Heinz Trollhagen)Mardorf (red) - Der TSV Mardorf hat das gestrige Topspiel in der Fußball-Kreisoberliga der Frauen  gegen den TSV Grebendorf mit 1:4 verloren und damit wohl alle Möglichkeiten auf die Meisterschaft verpasst. Die Mardörferinnen haben aber trotz der Niederlage gegen den Spitzenreiter noch alle Chancen, den Aufstieg zu schaffen, da auch der Tabellenzweite direkt aufsteigt und das Marx/Kunz-Ensemble diesen Platz innehat. Spielberichte und sonstige Neuigkeiten




 
   
TSV 07 Grebendorf - Frauen -und Mädchenfussball  
   
Frauenfussball  
  Rückrunde 2016/17
Samstag, 11.03.2017, 17:00 h
Heiligenrode - Grebendorf
Samstag, 18.03.2017, 17:00 h
Grebendorf - Kammerbach
Samstag, 25.03.2017, 14:00 h
Grebendorf - Großenenglis
Samstag, 01.04.2017, 17:00 h
Grebendorf - Haddamar
Samstag, 22.04.2017, 16:00 h
Grebendorf - Obermelsungen
Samstag, 06.05.2017, 18:00 h
Großalmerode - Grebendorf
Samstag, 13.05.2017, 17:00 h
Haddamar - Grebendorf
Samstag, 20.05.2017, 17:00 h
Fürstenhagen - Grebendorf
Samstag, 27.05.2017, 17:00 h
Grebendorf - Mardorf
 
Nächster Spieltag der B-Juniorinnen  
  Freitag, 24.03.2017, 18:30 h
Grebendorf - Witzenhausen
 
Termine  
  Freitag, 24.03.2017, 20:00 Uhr
Jahreshauptversammlung
Gaststätte "Zum Sandhasen"
Grebendorf
 
 
 
Statistiken